fetischwelt.com
Image default

Geldherrin finden: So findest du eine Moneydom und wirst zum Geldsklaven

Immer mehr Männer stehen zu ihrer devoten Ader und leben diese auch aus. Dabei gibt es viele Formen von Subs, so wie es auch viele Formen von Herrinnen gibt. Eine besondere Art ist die „Financial Domination“, also du finanzielle Dominierung, bei der du dich einer Geldherrin hingibst und ihr Geldsklave wirst. Von den Geldladys gibt es viele – doch wo findet man sie? Und was sind die Aufgaben eines Zahlschweins?

Aufgaben gibt es viele und auch die Ausbildung zum Geldsklaven, für den es mittlerweile übrigens viele Bezeichnungen gibt, ist anders als die Ausbildung zu einer anderen Form eines Subs, wie zum Beispiel eines Stiefelsklaven. So ist es in den meisten Fällen so, dass sich die Moneydom (also die Geldherrin) meist gar nicht persönlich mit ihren Sklaven trifft. Oder eben nur in Ausnahmesituationen und somit in ganz seltenen Fällen.

Geldherrin finden: So leicht und schnell wirst du zum Geldsklaven einer Geldlady

Eine Geldherrin zu finden ist über das Internet nicht schwer
Eine Geldherrin zu finden ist über das Internet nicht schwer

Mittlerweile gibt es viele Kontaktportale in denen sich Geldherrinnen finden lassen, die dich erniedrigen und zu einem waschechten Geldsklaven ausbilden und erziehen. In diesen Sexportalen werden oft Kontaktanzeigen angeboten und private Nachrichten verschickt. Doch am Ende sind diese Plattformen nicht empfehlenswert, denn auch wenn dort jeder die Möglichkeit hat, seine eigene erotische Anzeige zu veröffentlichen und nach einer Geldherrin oder einem Geldsklaven zu suchen, so wird man auf Dauer dort nicht wirklich Glücklich.

Denn richtige Geldladys, die sich dem Thema richtig angenommen haben, wissen wie eine optimale Sklavenerziehung auszusehen hat und ihren unterwürfigen Kontakten auch etwas bieten wollen, setzen auf andere Plattformen. Nämlich auf Plattformen, auf denen sie direkt mit ihren Zahlschweinen in Verbindung bleiben können und ihnen Funktionen an die Hand gegeben werden, mit denen sie ihren Sklaven aus der Ferne erziehen können.

Gelddominas, die auch wirklich welche sind, setzen auf Webcam-Portale. Dort können sie nämlich nicht nur mit ihren Sklaven schreiben, sondern bekommen auch die Möglichkeit per Webcam mit ihnen zu kommunizieren, ihren Geldsklaven zuzusehen und sie von Angesicht zu Angesicht zu erniedirgen.

1) Visit-X – Das beliebteste Portal für echte Geldherrinnen Kontakte

Visit-X bietet Kontakt zu vielen Geldherrinnen und Gelddominas

Eines der größten Portale für Livecams ist Visit-X, wo sich auch viele Gelddominas finden lassen. Dort kannst du den ersten Kontakt zu den weiblichen Findoms aufbauen und dich zu einem Sklaven machen lassen. Über Visit-X kannst du Nachrichten schreiben, einen Livechat mit deiner Geld-Domina haben und auch via Livecam mit ihr von Angesicht zu Angesicht reden. Zwar noch digital aber dann doch sehr persönlich.

Solltest du zu einem Geldsklaven werden wollen und bist auf der Suche nach einer Geldherrin, dann empfehlen wir dir die Seite Visit-X, auf der du dich kostenlos registrieren und auf die Suche nach einer heißen Geld-Domina gehen kannst. Wir versprechen: Du wirst garantiert fündig, denn auf keiner anderen Plattform findet man so viele dominante Frauen wie hier. Und einen eigenen Bereich für die Moneydoms gibt es auf Visit-X auch!

2) Big7 – Geldherrin gesucht, Geldherrin gefunden!

Auf Big7 findest du ebenfalls viele Moneydoms

Ebenfalls sehr viel Erfolg wirst du mit Big7 haben. Im Fetisch-Bereich des Portals geht es nämlich ungefähr so zu: „Geldherrin gesucht, Geldherrin gefunden“. Hier gibt es so viele Gelddominas, dass du die freie Auswahl hast, von welcher dominanten Lady du dich zum Zahlschwein machen lassen kannst.

Wir versprechen dir: Hier wirst du schnell fündig und findest die perfekte Geldherrin, die dich zu einem Zahlsklaven ausbildet und dich knallhart ausbeutet. Nach der kostenlosen Anmeldung kann es direkt losgehen und schon bist du in den Fängen deiner strengen Herrin!

Was eine Geldddomina von dir erwartet

Werde das Zahlschwein einer Geldlady - Doch was erwartet sie von dir?
Werde das Zahlschwein einer Geldlady – Doch was erwartet sie von dir?

Das Leben als Geldsklave ist nicht leicht, denn deine Herrin ist alles andere als gnädig! Um sie zufrieden zu stellen und ihre Stimmung zu heben, hast du einiges zu tun! Eine Geldherrin erwartet von ihrem Geldsklaven vielerlei Dinge von denen diese drei die wichtigsten sind:

  • Loyalität und Gehorsamkeit der Herrin gegenüber
  • Regelmäßige Zahlungen via Überweisung oder Bargeldschenkungen
  • Geschenke, Einladungen zu netten Essen, Urlaube

Ja, bei einer Findom kommt es in erster Linie darauf an, dass du dein Portemonnaie öffnest und sie finanziell aushältst. Nicht umsonst wirst du Zahlschwein, Paypig, Melksklave, Zahlsklave oder Zahlsau genannt. Und nicht umsonst stehst du im Kontakt mit einer Geldherrin. Ihr Name verrät schon, auf was es bei ihr ankommt.

Doch wie geht das von statten? Wie zahlst du für deine Findom? Und was passiert eigentlich wenn du dich mal weigerst eine Rechnung von ihr zu begleichen oder ihr ein teures Geschenk zu machen?

Auch interessant: Das perfekte Safeword – So sieht es aus! Inklusive nützlicher Safeword Inspirationen

Die meisten der Geldladies fordern in den ersten Wochen und Monaten Überweisungen von dir, da sie dich sonst erniedrigen. Nicht selten kommt es in diesem Rollenspiel vor, dass sie dich erpressen, wie zum Beispiel öffentlich zu machen, was du doch für ein kleiner Sklave bist. Doch kein Sorge: Ihr habt ein Safeword festgelegt, mit dem du jederzeit aus dem Rollenspiel zwischen Dominanz und Unterwerfung ausbrechen und das Spiel beenden kannst. Es passieren also nur Dinge, die du selbst auch möchtest.

In fortgeschritteneren Beziehungen zwischen Domina und Sub ist es auch oft üblich dass du als Zahlsau eine Dauerüberweisung einrichtest um deiner Geldlady regelmäßig Geld aufs Konto zu überweisen. Dabei überwacht sie natürlich dein Einkommen, also dein Gehalt.

Als Geldsklave wirst du von deiner Gelddomina finanziell ausgebeutet
Als Geldsklave wirst du von deiner Gelddomina finanziell ausgebeutet

Bei zahlungskräftigeren Kunden geht es auch oft ans eingemachte, so dass eine Kreditkarte auf die Geldladie ausgestellt wird, mit der sie tun und lassen kann was sie möchte. Und am Ende bezahlst du als ihr Paypig für alles!

Auch Sachgeschenke stehen an der Tagesordnung. Wenn deine Herrin eine neue Handtasche haben möchte, hast du ihr diese auch zu kaufen. Wenn sie einen neuen Mantel will, hast du dafür zu zahlen. Und wenn sie mal wieder neue Stiefel an ihren Füßen braucht, dann sollte wohl klar sein wer dafür finanziell hinhalten muss: Du!

Meist sind nur selten Treffen mit der Geldlady möglich!

Wenn du jetzt denkst, dass du im Gegenzug für deine finanzielle Ausbeutung die Möglichkeit hast deine Geldladie zu treffen oder gar erotische Abenteuer mit ihr zu erleben: Falsch gedacht! Die Regel ist nämlich eine komplett andere: Treffen zwischen Money-Lady und Zahlsau gibt es nur selten. Wieso auch sollte sich die Herrin mit ihrem Fin-Sub treffen?

Auch interessant: BDSM Session vorbereiten und die perfekte Session liefern

Stattdessen wird sie dich aus der ferne erziehen. Dies geschieht meistens via Webcam-Chat oder via Telefon. Genannt wird sowas Cam-Erziehung oder Telefon-Erziehung. Egal welchen Weg sie auch wählt: Deine Gelddomina wird dich so oder so ausbeuten und erniedrigen – bis sie glücklich ist und hat was sie wollte!

Weitere interessante Artikel

Handfesseln, Augenbinden, Nippelklemmen & mehr – Die besten BDSM Toys für Einsteiger

Admin

BDSM Shops, Fetisch Onlineshops & Bondage Shops die wir lieben

Admin

BDSM Stories – Übersicht kostenloser Seiten für erotische Geschichten rund um BDSM, Spanking, Bondage & Co!

Admin