fetischwelt.com
Image default

Die Gewinner der XBIZ Awards 2022 stehen fest

Anfang des Jahres bedeutet immer: Die Preisverleihungen der Pornobranche finden statt. Zwar nicht alle, aber zwei der wichtigsten Preise werden vergeben. In diesem Jahr fängt alles mit den XBIZ Awards an, welche schon vergeben worden sind. Und auch in diesem Jahr gab es eine Zeremonie mit roten Teppich – nachdem man im letzten Jahr aufgrund der Corona-Pandemie die Veranstaltung abgesagt hatte.

Das bedeutet gleichzeitig, dass die Gewinner der begehrten Auszeichnungen feststehen und sich in die Reihe der bisherigen Preisträger einreihen dürfen. Als Host stand die US-Amerikanische Schauspielerin und Pornodarstellerin Maitland Ward bereit, die durch den Abend moderierte. Stattgefunden hat die Verleihung der XBIZ Awards 2022 im Hollywood Palladium in Los Angeles.

Die wichtigsten Gewinner der XBIZ Awards 2022 im Überblick

Doch wer hat denn nun gewonnen und darf sich einen Preisträger nennen? Wer hat einen der beliebten Awards mit nach Hause genommen? Wir kennen die Gewinner und Gewinnerinnen und wissen auch, welche Firmen, Pornofilme und Co. ausgezeichnet worden sind. Da die Liste recht umfangreich ist, haben wir die wichtigsten Gewinner und Gewinnerinnen aufgeführt. Wer die vollständige Liste sehen möchte, findet sie hier.

Darsteller & Darstellerinnen

  • Performer of the Year: Maitland Ward
  • Female Performer of the Year: Emily Willis
  • Male Performer of the Year: Mick Blue
  • Best New Performer: Kenzie Anne
  • Girl/Girl Performer of the Year: Jenna James
  • Gay Performer of the Year: Michael Boston
  • MILF Performer of the Year: Alexis Fawx
  • Trans Performer of the Year: Casey Kisses
  • Cam Model of the Year: Lana Del Bae
  • Clip Artist of the Year: MySweetApple
  • Premium Social Media Star of the Year: Angela White

Regisseure & Pornostudios

  • Studio of the Year: VIXEN Media Group
  • Best New Studio: Slayed
  • Director of the Year: Kayden Kross
  • Director of the Year – Gay: Jake Jaxson
  • Director of the Year – Trans: Ricky Greenwood

Tech & Web

  • Cam Company of the Year: Chaturbate
  • Cam Site of the Year – Freemium: Chaturbate
  • Cam Site of the Year – Premium: Streamate
  • Gay Cam of the Year: Flirt4Free
  • Dating Company of the Year: AdultFriendFinder
  • Creator Platform of the Year: ManyVids
  • Virtual Reality Site of the Year: VRBangers
  • All Girl Site of the Year: Girlsway
  • Gay Site of the Year: Men.com
  • Trans Site of the Year: TransAngels

Filme & Produktionen

  • Feature Movie of the Year: Muse 2 (Deeper)
  • Performer Showcase of the Year: Psychosexual (Vixen Media Group)
  • Web Series of the Year: MYLF (Paper Street Media)
  • Gay Movie of the Year: The Last Course (Disruptive Films)
  • Trans Movie of the Year: I Am Aubrey (Evil Angel)
  • Best Screenplay: Muse 2 (Deeper)
  • Best Cinematography: Muse 2 (Deeper)
  • Best Editing: Casey: A True Story (Adult Time)
  • Best Art Direction: Black Widow XXX: An Axel Braun Parody (Wicked Pictures)

Wir gratulieren allen Gewinnern und Gewinnerinnen und freuen uns schon auf die Bekanntgabe der Nominierungen für die nächsten XBIZ Awards im kommenden Jahr. Ebenso freuen wir uns auf die Preisverleihung der AVN Awards 2022, die auch in den kommenden Tagen stattfindet.

Weitere interessante Artikel

PornHub löscht mehr als 8 Millionen Videos von der Porno-Plattform

Admin

XBIZ Awards 2022: Die Nominierten sind bekannt gegeben

Admin

NightMoves Awards 2020: Diese Pornostars haben gewonnen

Admin