fetischwelt.com
Image default

Safeword: Mit diesen Tipps findest du das perfekte Safeword

Bei hartem Sex und BDSM-Sessions steht die Sicherheit an oberster Stelle. Um diese zu gewährleisten ist das festlegen eines Safewords enorm wichtig und unumgänglich. Wird dieses Wort genannt, ist die Session sofort abzubrechen oder der Sex zu beenden. Doch was ist das Safeword und wie hat es idealerweise auszusehen?

Das richtige Safeword kann schützen: Vor Verletzungen, vor Unwohlsein, vor einem emotionalen Absturz, vor Vertrauensverlust und vielem mehr. Deswegen ist es wichtig, ein solches festzulegen und sich auch immer daran zu erinnern. Bevor ihr mit einer BDSM-Session, Fesselspielchen oder dem Spanking beginnt, solltet ihr euch auf ein Safeword einigen und euch klar machen, dass es absolut okay ist, dieses auch zu verwenden.

Die Wahl des richtigen Safwords: Unsere Tipps führen zum perfekten Safeword

Das Safeword ist bei BDSM Sessions enorm wichtig
Das Safeword ist bei BDSM Sessions enorm wichtig

Doch was ist das perfekte Safeword? Ganz einfach: Das, was euch beiden im Gedächtnis bleibt. Unser erster Tipp ist, dass das Safeword wirklich auch nur aus einem Wort besteht, schließlich heißt es «Safeword». Ein ganzer Satz oder eine Kombination aus mehreren Wörtern ist keine gute Wahl. Schließlich wird der oder die Sub das Wort nicht einfach so aufsagen, sondern in einer Extremsituation, in der er oder sie starke Schmerzen empfindet, nicht mehr viel Luft bekommt oder etwas anderes hat, was ihn zwingt die Session zu beenden. Und in einer solchen Situation ist nicht viel mit nachdenken. Daher: Nur ein Wort nehmen!

Dabei sollte es sich auch nicht um ein Wort handeln, welches beim Sex gesagt wird oder über die Lippen kommt. Aus diesem Grund sind Wörter wie «Fester», «Geil» oder «Ohja» keine wirklich gute Wahl. Gleiches gilt natürlich auch für Wörter wie «Stop», «Nein», «Aufhören» oder «Aua». Denn beim härteren Sex kommen diese Wörter nunmal häufige vor. Und oft sind sie sogar noch so triggernd, dass der oder die Dom dadurch angeturnt wird und noch eine Schippe drauflegt.

Unsere Empfehlung: Das Ampelsystem benutzen und auf Nummer sicher gehen

Tatsächlich gibt es ein ganzes System, welches das Safeword als alleinstehendes Wort abgelöst hat und auf der ganzen Welt bei Freunden des BDSMs genutzt wird. Das System heißt Ampelsystem und funktioniert ganz einfach. Hierbei gibt es gleich 3 Wörter: «Rot», «Gelb» und «Grün».

Rot steht dabei ganz klar für: «Stop, aufhören, sofortiger abbruch!» und ist so gesehen das Safeword. Sagt der Sklave oder die Sklavin dieses Wort, hört der Maledom oder die Femdom sofort auf, befreit den oder die Sub aus den Fesseln und sorgt dafür dass er oder sie sich sicher fühlt, der Schmerz gelindert wird und das Wohlbefinden wieder erhöht wird.

«Gelb» wird hingegen angewendet um dem Maledom oder der Femdom zu signalisieren: «Ich komme so langsam an meine Grenzen». Der Vorteil hier: Man bricht nicht sofort die Session oder den Sex ab, sondern kann mit den Schlägen aufhören, die Fesseln lockern oder ganz lösen und generell einen Gang runterfahren – egal bei welcher Praktik.

Das Wort «Grün» wird vom Sklaven oder von der Sklavin nur auf Nachfrage ausgesprochen, beispielsweise wenn man Anfängt mit Bondageseilen zu fesseln und nachfragen möchte, ob alles in Ordnung ist, ob die Seile zu stramm sind oder wie das allgemeine Wohlbefinden ist. Von alleine wird der oder die Sub dieses Wort nicht sagen – es scheint ja alles in Ordnung zu sein, weshalb es auch kein Grund gibt, sich zu melden.

Safeword Inspirationen: Die meistgenutzten Safwords weltweit

Auf die richtige Wahl kommt es an: Das perfekte Safeword ist einfach und einprägsam
Auf die richtige Wahl kommt es an: Das perfekte Safeword ist einfach und einprägsam

Falls du das Ampelsystem nicht verwenden möchtest und auf der Suche nach einem Safeword bist, haben wir hier ein wenig Starthilfe für dich. Wir haben recherchiert und nach den meistgenutzten Safewords weltweit gesucht. Folgend ein paar Inspirationen für dich, an denen ihr euch gerne bedienen dürft.

  • Mayday (International am häufigsten genutzt!)
  • SOS
  • Safeword
  • Apfel
  • Birne
  • Banane
  • Gnade
  • Ampel
  • Rot
  • Auszeit

Am häufigsten wird das Wort «Mayday» genutzt. Kein Wunder: Es ist sowieso allgemein bekannt für eine Gefahrensituation. Hier behält man sich die Notsituation deutlich einfacher im Kopf.

Weitere interessante Artikel

50 Shades of Grey bei Netflix, Amazon Prime, iTunes & Google Play: Hier findest du den BDSM-Filmhit

Admin

BDSM Shops, Fetisch Onlineshops & Bondage Shops die wir lieben

Admin

BDSM Studie zeigt dass Männer gerne dominant und Frauen gerne devot sind

Admin